BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Black Stories Matter

Aktuelles Programm

bhmovie

BHM MEETS B-MOVIE 2022

 

Diesen Februar freuen wir uns, unsere Kooperation mit dem Hamburger Programmkino B-Movie bekanntzugeben. Das Team hat verschiedene Filme Schwarzer Regisseur*innen ausgewählt, die den gesamten Monat mehrmals gezeigt werden. Von Stummfilmen bis zu kontemporären Filmen ist für alle etwas dabei. Hier gehts zum Programm

 

Aus dem Programmtext:

Das afroamerikanische Kino hat eine lange und reiche Tradition. Bis in die frühen 1950er Jahre richteten sich die sogenannten "Race Films" gezielt an ein Schwarzes Publikum. Ihr Ziel war es, rassistische Stereotype im Film zu bekämpfen und ihnen eine eigene Schwarze Repräsentation und Identität entgegenzusetzen. In den Blaxploitation Filmen der 1970er Jahre wurden Schwarze Figuren dann verstärkt zu den Protagonist*innen und Held*innen ihrer eigenen Geschichten. In dieser Zeit und bis in die 1980er Jahre entstand mit Bewegungen wie der L.A. Rebellion außerdem ein Schwarzer Independent Gegenpol zum klassischen Hollywood Kino. In den Folgejahren bis in die Gegenwart wurde die Darstellung afroamerikanischen Lebens immer nuancierter und die Figuren wurden immer vielschichtiger.
Im Black History Month zeigen wir eine Auswahl von Filmen aus den verschiedenen Phasen des afroamerikanischen Kinos, die sich alle auf eigene Art mit ähnlichen Themen auseinandersetzen und sowohl historisch als auch aktuell von gesellschaftlicher Bedeutung sind. Sie treten Rassismus und sozialer Ungleichheit entgegen: Prangern an, sind aufrührerisch und subversiv. Sie erzählen von der Suche nach Identität und bedienen sich verschiedener Genres. Vor allem aber sind sie angesichts der politischen Situation in den USA - Trumpism, Proud Boys, White Supremacy - brandaktuell, zeitlos und wichtig.

 

Viel Spaß beim Anschauen :)

Zum Programm