BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild

Black Stories Matter

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Herzlich willkommen

Der Black History Month Hamburg wird von einer Gruppe von ehrenamtlich engagierten Schwarzen, afrikanischen und afrikanisch-diasporischen Menschen organisiert, die seit 1996 jedes Jahr im Februar eine Veranstaltungsreihe auf die Beine stellen. Wir veranstalten Workshops, Vorträge, Lesungen, Ausstellungen, Musikevents, Podiumsgespräche und vieles mehr, welche sich primär an Schwarze, afrikanische und afrikanisch-diasporische Menschen richten.

 

In Hamburg wurden einige BHM-Ziele, die teilweise an unterschiedliche Zielgruppen gerichtet sind, wie folgt formuliert:

  • Vermittlung von Wissen über Geschichte, Kultur, Tradition und Lebensrealitäten Schwarzer Menschen in Afrika und der Diaspora, sowie Darstellung ihrer Vielfältigkeit
  • Vernetzung: Möglichkeit für Kontakt, Zusammenarbeit und Austausch zwischen Organisationen, Gruppen, Aktivist*innen, Kulturschaffenden und anderen Interessierten, (Sichtbarkeit erhöhen): sowie die Präsentation ihrer Arbeit und Anliegen in der Öffentlichkeit
  • Empowerment: Stärkung von Schwarzen Kindern und Jugendlichen durch Förderung der Selbstachtung und positiven Identifikation mit den eigenen Wurzeln
  • Basis- und Selbstorganisierung: Inspiration und Motivation für neue Projekte
  • Begegnungsstätte für Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen
  • Förderung von Verständigung, Gemeinschaftsgefühl und aktivem Miteinander
  • Abbau von Vorurteilen und Rassismus

Bei unseren Events stehen Schwarze-deutsche und afrikanische Geschichte und Kultur, unsere Perspektiven auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft im Mittelpunkt. Wir schaffen so die notwendige Sichtbarkeit für unsere Perspektiven und Erfahrungen in der Gesellschaft. 

 

Die Veranstaltungen sind ein Beitrag dazu, die Communities von afrikanischen-, afrodiasporischen und Schwarze Menschen in Hamburg sowie interessierte Menschen zusammenzubringen, bestehende Strukturen zu vertiefen und auszubauen und die vielfältige Gemeinschaft so zu stärken.